Der langsame Tod

« Jeder von uns hatte in weniger als drei Wochen fast ein Viertel seines Gewichts verloren (...). Die Essensrationen sind sehr unzureichend in der Qualität und der Quantität, vor allem, um eine so anstrengende Arbeit zu verrichten.

Ab dem ersten Monat war der Gewichtsverlust schwindelerregend. Ein Verlust von 15 bis 20 Kg war die Norm.

Nach mehreren Monaten, auch wenn der Rhythmus der Abmagerung nach dem ersten oder zweiten Monat weniger brutal war, war das Ergebnis aufsehenerregend. Einer von uns wog bei der Ankunft 90 kg und war bis zum Ende des Jahres auf 40 kg abgemagert … Er ist dann auch daran gestorben (…) ».

Roger LINET