Das Leiden

« Gefangener in Natzweiler-Struthof zu sein, das bedeutet auch ohne Unterlass Treppen zu steigen, die besonders hoch sind. In dem Wissen, dass die Gefangenen nach einer gewissen Zeit nicht mehr genügend Kraft haben, um ihre Beine normal zu heben, legen sie zum Schluss eine merkwürdige Vorgehensweise an den Tag: vor jeder Stufe nehmen sie Schwung, legen die Hände unter ein Knie und heben es hoch, um den Fuß auf die nächste Stufe zu stellen. Nachdem sie den zweiten Fuß aufgesetzt haben, fangen sie von vorne an, und das bis zum Block.»
Kristian OTTOSEN