Jean Mattéoli

« Nach einer fast epidermischen Reaktion auf die deutsche Anwesenheit war das Engagement in einer präziseren und organisierteren Aktion für die meisten von uns ein durch die Umstände verursachtes Phänomen.

 

Ein Junge, der meine freundschaftlichen Beziehungen zu den Töchtern des Präfekten der Côte-d'Or kannte, fragte mich eines Tages, ob ich nicht Ausweispapiere für englische Soldaten beschaffen könnte, die vor der deutschen Invasion flohen, für französische Gefangene, die in die « freie», Zone wechseln wollten, englische Familien, die nicht interniert werden wollten... alle diese Leute wollten über die Demarkationslinie.

Ich habe mit dem Präfekten darüber gesprochen und er antwortete : « Ich kann Sie provisorisch in der Präfektur anstellen. Wenn Sie drin sind, dann haben Sie Zugang zu den Stempeln der Präfektur. Sie können die von Ihnen benötigten Papiere dann selber ausstellen. » Und er gab mir einige unbeschriebene Ausweise, damit wir gleich loslegen konnten. Das war der Beginn meines Engagements im Widerstand. »

Jean Mattéoli in Jusqu'au bout de la résistance, FNDIR et UNADIF, Stock, 1997