Pädagogische Arbeitsmittel

Alle pädagogischen Dokument kann kostenlos herunterladen sein.

Ihre Besuch vorbereiten:

 Das Dossier "Was ist ein Konzentrationslager? Das Beispiel des KZ-Natzweiler"

Zwei Leitlinien führen den Schüler zu den verschiedenen Bereichen des Zentrums und des Lagers:

  • Die Geschichte des Systems der NS-Konzentrationslager (blaue Fragen);

  • Die Besonderheit des KL-Natzweiler in dieser Organisation.

Jede Seite enthält ein Zitat, das zur Wachsamkeit, zum Widerstand und zum Engagement aufruft, damit die Überlegung der Schülerinnen und Schüler zu diesen Fragen nicht endet, sobald der Besuch beendet ist.

Das Dossier ist ein wertvolles Hilfsmittel für einen dynamischen Ansatz bei der Besichtigung.

 Das Dossier „Wilhelm Behnke – ein biographischer Rundgang“

Anhand der Biographie des deutschen Kommunisten Wilhelm Behnke, der einer der ersten Häftlinge im KZ Natzweiler-Struthof war und später Lagerältester wurde, entdecken die SuS die Geschichte des Konzentrationslagers.

Die SuS arbeiten selbstständig an verschiedenen Stationen mit Dokumenten der Lagerorganisation und Erzählungen von Wilhelm Behnke selbst und verschaffen sich so einen Überblick über Funktionsweise und Lebensumstände des KZ Natzweiler-Struthof.

Das Dossier „Von jetzt an ist jeder von uns eine Nummer! – Ein selbstgestalteter Rundgang mit Zeichnungen, Erzählungen und Biographien ehemaliger Häftlinge des KZ Natzweiler-Struthof“

Der Schwerpunkt dieser Arbeitsmaterialien liegt auf Vermittlung der Lebensumstände im Konzentrationslager, d.h. der physischen und strukturellen Gewalt. 

Das Dossier: Geschichte und Wachsamkeit
Es bietet einen Querschnitt durch die Geschichte Europas von 1919 bis heute unter folgenden thematischen Gesichtspunkten: das Engagement gegen den Nationalsozialismus und der Kampf für die Freiheit während der 1930er und 1940er Jahre, die Wachsamkeit im Hinblick auf fremdenfeindliche, rassistische und antisemitische Tendenzen und Ideologien in der heutigen Zeit. Der Besuch soll jeden Besucher und die jungen Bürger, die Sie hierher begleiten, sowohl als Gruppe als auch als Individuum zum Nachdenken anregen, insbesondere im Hinblick auf die Frage: Was bedeutet das Leben in einer Gemeinschaft?

 

 

Den Besuch ihrer Klasse begleiten

Der Besuch im Centre Européen und auf der historischen Anlage erfolgt unter der Leitung der begleitenden Lehrer. Um den Besuch zu begleiten, verkauft das CERD am Empfang für 2 Euro einen Leitfaden für den Besucher.

Sie können auch einen kostenlosen Memento herunterladen.